online-Forum

Häufig gestellte Fragen

Für wen eignet sich Krav Maga?

Krav Maga kann unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlicher Verfassung trainiert werden. Es eignet sich daher für alle, die entweder lernen wollen, sich zu verteidigen oder einfach ein effektives Gruppenfitness-Training suchen.




Wie lange muss man Krav Maga trainieren, um sich verteidigen zu können?

Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Letztendlich hängt die Chance auf eine erfolgreiche Verteidigung nicht nur vom Verteidiger, sondern auch vom Angreifer / den Angreifern, sowie den Umständen des Angriffs ab. Einige Aspekte sind z.B.:

In welcher Verfassung bin ich, wenn ich angegriffen werde? Bin ich fit und ausgeruht, oder bin ich müde nach einem langen, anstrengenden Arbeitstag oder nach einer langen Party-Nacht? Bin ich alkoholisiert, habe ich zu viel gegessen? Bin ich abgelenkt, z.B. durch mein Smartphone oder durch Geräusche, laute Musik, grelle Lichter (Disco, Rockkonzert, Rummelplatz)? Kenne ich mich in der Gegend aus? Kann ich z.B. flüchten, mich verstecken, Hilfe holen, Hilfsmittel einsetzen? Ist es nur ein Angreifer, oder sind es mehrere? Sind sie bewaffnet? Sind es auch Kampfsportler? Sind sie alkoholisiert oder nüchtern? 

All diese Aspekte spielen bei einem Angriff eine entscheidende Rolle. Eine absolute Sicherheit gibt es daher leider nicht. Seriös lässt sich nur eines sagen: Je länger man Krav Maga trainiert, desto größer werden die Chancen, eine kritische Situation oder einen Angriff vergleichsweise glimpflich zu überstehen.

Trotz alldem ist aber zu betonen, dass Krav Maga einfach zu erlernen ist und nach einer relativ kurzen Zeit schon eine signifikante Verbesserung der Kampffähigkeiten liefert.




Gibt es neben der Selbstverteidigung noch weitere positive Aspekte, die mit Krav Maga erworben werden?

Das primäre Ziel von Krav Maga ist, sich selbst und andere verteidigen zu können. Aber auch, wenn es kein Sport im klassischen Sinne ist, so werden durch das Training Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Ausdauer und Koordinationsfähigkeit trainiert. Regelmäßiges Training bewirkt also nicht nur eine Verbesserung der Nahkampf- und Selbstverteidigungsfähigkeit, sondern auch eine Verbesserung der körperlichen und geistigen Fitness. Darüber hinaus eignet es sich zum Stressabbau und steigert die Fähigkeit, mit Stresssituationen umzugehen.




Kann man sich mit Krav Maga auch gegen körperlich überlegene Gegner verteidigen?
Es wäre unseriös zu behaupten, dass die anatomischen Gegebenheiten in der Selbstverteidigung keine Rolle spielen. Aber neben den rein körperlichen Komponenten zählen in einer Selbstverteidigungssituation auch noch andere Aspekte wie Taktik, Technik, "Kampfgeist" etc. Krav Maga wurde genau dafür entwickelt, diese Fähigkeiten zu verbessern.




Ist Krav Maga auch für Frauen geeignet? Krav Maga ist das Nahkampfsystem der israelischen Sicherheitskräfte. Dort kommen Frauen wie Männer zum Einsatz. Deshalb ist Krav Maga so konzipiert, dass es unabhängig vom Geschlecht zu erlernen ist. Wenn eine Frau also ihre Selbstverteidigungsfähigkeiten entwickeln oder steigern will, dann ist Krav Maga das richtige Mittel dazu.




Darf jeder Krav Maga erlernen, oder gibt es Zugangsbeschränkungen?

Wir unterrichten Krav Maga grundsätzlich nur an Menschen, die verantwortungsvoll mit dem Erlernten umgehen können. Voraussetzung für die Teilnahme am Training sind ein einwandfreier Leumund (keine Vorstrafen) und ein Mindestalter von 16 Jahren (für das Erwachsenentraining). Wir behalten uns das Recht vor, Interessenten selbst einzuschätzen uns bei Bedarf ein polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen. Wenn wir zum Schluss kommen, dass jemand aufgrund seiner charakterlichen Eigenschaften nicht verantwortungsvoll mit den gezeigten Techniken umgehen kann, dann wird er von uns nicht unterrichtet.

Kann man auch mit einer Behinderung Krav Maga erlernen?

Das kommt auf die Art der Behinderung an und ist hier nicht generell zu sagen. Behinderte benötigen oft ein System, das speziell auf sie angepasst ist. Krav Maga verfügt über die Flexibilität, auf bestimmte körperliche Behinderungen angepasst zu werden. Allerdings erfordert dies je nach Behinderung einen nicht unerheblichen Aufwand, welcher in einem regulären Training evtl. nicht zu bewerkstelligen ist. In diesem Fall gäbe es die Möglichkeit, im Rahmen von speziellen Kursen oder im Einzeltraining darauf einzugehen. Ob eine Teilnahme am regulären Training sinnvoll ist, muss also individuell je nach Fall entschieden werden.




Lernt man im Krav Maga auch sich gegen bewaffnete Angriffe/ mehrere Personen/ usw.../ zu verteidigen?

Krav Maga ist ein modernes Nahkampfystem, das auf auf jede erdenkliche Art der Bedrohung und Aggression, und somit auf alle Belange und Aspekte der Selbstverteidigung eingeht. Nichts wird ausgeklammert. Es ist sogar ein besonderer Vorteil des Krav Maga, dass aufgrund der Einfachheit der Techniken eine Abwehr gegen waffenlose Angriffe mit geringen Modifikationen auch gegen bewaffnete Angriffe oder gegen mehrere Angreifer genutzt werden kann (sog. "Analogien").




Gibt es Wettkämpfe im Krav Maga?

Nein, im Krav Maga gibt es keine Wettkämpfe. Krav Maga ist ein hocheffizientes Mittel zur Selbstverteidigung. Hierbei werden gerade auch technische Abläufe eingesetzt, die aus Sicherheitsgründen in keinem Wettkampf erlaubt sein können. Jedoch ist ein Bestandteil unseres Training auch regelmäßiges Sparring - d.h. Kämpfen mit voller Schutzausrüstung, wie es z.B. auch Boxer udn Kickboxer regelmäßig tun. 




Gibt es Regeln im Krav Maga?

Nur eine: Don´t get hurt! Verletzt euch nicht. Da Krav Maga ausschließlich für die Selbstverteidigung konzipiert wurde, macht es keinen Sinn, sich irgendwelchen Beschränkungen durch Regeln zu unterwerfen. Das wird der Aggressor auf der Straße mit Sicherheit auch nicht tun. Sie können auf der Straße keine Fairness von Ihrem Gegner erwarten.


Gibt es so was wie traditionelle Riten im Krav Maga?

Nun, die einzige Tradition auf die wir Wert legen, ist ein vernünftiger Umgang mit den Mittrainierenden. Krav Maga legt weder Wert auf bestimmte traditionelle Verhaltensformen, noch gibt es einen Personenkult.


Wird auch die psychische Seite einer Selbstverteidigungssituation berücksichtigt?

Definitiv ja! Für die Selbstverteidigung ist die Psyche sogar noch wichtiger, als rein physische oder technische Aspekte. Das genialste technische Konzept bringt nichts, wenn man sich bei einem Überfall vor Angst nicht mehr rühren kann. Krav Maga bietet durch spezielle Trainingskonzepte und Drills genau diese Mischung aus körperlichem, technischem und mentalem Training. Sie werden darauf vorbereitet, im Ernstfall zu handeln, ohne zu zögern.


Bietet Krav Maga auch Konfliktvermeidungs- und Präventionsstrategien?

Die beste Form der Selbstverteidigung ist, sich erst gar nicht in Gefahr zu begeben. Demzufolge lernen unsere Trainierenden, auf Anzeichen von potenziellen Gefahrenherden zu achten, sie frühzeitig zu erkennen und sich ggf. rechtzeitig in Sicherheit zu bringen.

Krav Maga

Traningszeiten

Erwachsene
MONTAGS & MITTWOCHS
19:30 - 21:00 UHR
Mehr erfahren
Teens (10 - 15 J.)
MITTWOCH
18:00 - 19:15 UHR
Mehr erfahren